28.09.2024, 11:00 Uhr - 29.09.2024, 13:00 Uhr | Weimar

Gedenkstätte Buchenwald - Studienwochenende für Jugendliche ab 15 Jahre

Mehrtägig

Der Name „Buchenwald“ wurde mit dem Konzentrationslager, das bei Weimar errichtet wurde, zum Synonym für die nationalsozialistischen Verbrechen.
Nachdem das Gelände nach 1945 durch die Sowjets als Speziallager genutzt wurde, wurde es in den 50er Jahren zur Gedenkstätte umgestaltet.

In der Gedenkstätte Buchenwald bestehen für Menschen mit Seheinschränkung eine Vielzahl an Barrieren. So ist eine Auseinandersetzung mit der Thematik bei einem Rundgang vor Ort und Besuch der Ausstellung nur sehr eingeschränkt möglich. Dieser Nachteil soll durch eine individuelle Veranstaltung ausgeglichen werden. Jugendliche mit und ohne Seheinschränkungen ab 15 Jahre sind eingeladen, die Gedenkstätte an einem Studienwochenende zu besuchen und sich in diesem Rahmen mit den dort stattgefundenen Verbrechen auseinanderzusetzen.

Das Studienwochenende wird mit einer thematischen Einführung eröffnet. Im Anschluss erfolgt ein Rundgang über das Gelände. Hierbei stehen auch Fundstücke für ein haptisches Erfahren zur Verfügung. Eine Annäherung an die Thematik soll weiterhin über die Auseinandersetzung mit Biografien erfolgen. Perspektiven der inhaftierten Menschen, aber auch der Täter:innen und weiterer Akteur:innen werden in den Blick genommen.

Der 2. Studientag ist für die Nachbearbeitung vorgesehen. Hier kann nach Wunsch der Jugendlichen vertiefend auf einzelne Aspekte eingegangen werden, einzelne Orte noch einmal aufgesucht oder sich kreativ in der Werkstatt mit dem Erlebten auseinandergesetzt werden. Die Gedenkstätte Buchenwald ist zudem sehr daran interessiert, mit den Jugendlichen in Austausch zu kommen, um bestehende Barrieren für die Zukunft weiter abzubauen und das Bildungsangebot inklusiver zu gestalten. Hierfür soll am zweiten Tag ebenfalls Zeit zur Verfügung stehen.

Der Rundgang und die thematische Auseinandersetzung findet auf Wunsch der Gedenkstätte ausschließlich für die Jugendlichen statt, um ihnen offene Gespräche über die Thematik zu erleichtern. Eine ausreichende Anzahl an Personal zur Begleitung steht zur Verfügung.

Eltern können die Gedenkstätte währenddessen individuell besuchen oder sich einer öffentlichen Führung anschließen. Sollten jüngere Geschwisterkinder mit anreisen, welche nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, so ist z.B. ein Besuch im nahen Weimar oder Erfurt empfehlenswert.

Die Plätze sind begrenzt.

Über bestehende Barrieren auf dem Gelände informiert die Seite https://www.buchenwald.de/besuch/barrierearmut. Für die Übernachtung stehen in der Internationalen Begegnungsstätte auch Zimmer für Personen mit Mobilitätseinschränkungen zur Verfügung.

Wir hoffen auf reges Interesse!

Termin & Ort:

28. und 29.9.2024, Beginn Samstag 11:00 Uhr, Ende Sonntag ca. 13:00 Uhr

Gedenkstätte Buchenwald, 99427 Weimar

Kosten:

Mitglieder
Jugendliche 40 Euro
Erwachsene 60 Euro
Nicht-Mitglieder
Jugendliche 55 Euro
Erwachsene 75 Euro

inkl. Übernachtung vom 28. zum 29.9.24 und Verpflegung in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte der Gedenkstätte Buchenwald

Anmeldung:

bis 03.06.2024 über das Online-Anmeldeformular