BEBSK e. V. > Hilfe für mein Kind > Schule > Wahl der Schule für blinde und sehbehinderte Kinder

Wahl der Schule für blinde und sehbehinderte Kinder

Herr Prof Brambring hat in seinem Aufsatz eine sehr gute Zusammenfassung der Entscheidungsmöglichkeiten für die Schule beschrieben:

„Einschulung"

Die Wahl der geeigneten Schule stellt für Eltern blinder und hochgradig sehbehinderter Kinder eine weitere Herausforderung und oftmals eine erneute Phase der Unsicherheit dar. Bei der Entscheidung für die geeignete Schule sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen und gegeneinander abzuwägen:

  1. Eine Integration des blinden oder hochgradig sehbehinderten Kindes in die Regelschule setzt voraus, dass das blinde Kind über vergleichbare Leistungs- und Sozialfähigkeiten wie die sehenden Kinder verfügt.
  2. Eine Integration erfordert in der Regel von den Eltern einen vermehrten Einsatz an Unterstützung für das blinde Kind, z.B. bei der Schulaufgabenbetreuung. Es sollte geklärt werden, ob die zusätzliche Belastung unter familiären Gesichtspunkten zu leisten ist.
  3. Bei einer Integration muss eine hinreichende Unterstützung durch die Fachlehrer/innen einer Blinden- und Sehbehindertenschule gewährleistet sein, damit das blinde Kind die Punkt- (Braille-) Schrift erlernen kann und damit die Schulbücher sowie die Unterrichtsmaterialien für das blinde Kind umgearbeitet werden.
  4. Ein weiterer wichtiger Gesichtspunkt bezieht sich auf die Frage, in welcher Schule für das Kind bessere Chancen für angemessene soziale Kontakte bestehen. Dabei sollte nicht nur die Möglichkeit zu sozialen Kontakten in der Schule, sondern auch im Freizeitbereich bedacht werden.

Die Entscheidung für die angemessene Schule ist für die Eltern nicht einfach, da im Vorfeld eine eindeutige Beantwortung der genannten und eventuell weiterer Fragen meist nicht möglich ist. Deshalb sollten viele Gespräche mit den Fachleuten der Blinden- und Regelschule geführt werden, damit die Eltern entscheiden zu können, welche Art des Unterrichtes sie für ihr Kind für möglich halten und bevorzugen.“

von Prof M.Brambring, auf

www.familienhandbuch.de

Herr Dr Hans-Eugen Schulze hat auf seiner Seite einige interessante Gedanken zur Schulwahl zusammengestellt:

www.ma-ha-schulze.de

Einen Ratgeber für den Gemeinsamen Unterricht können Sie hier herunterladen:

www.familienratgeber.de

Blista in Marburg

Das bekannteste Kompetenzzentrum in Deutschland zum Thema Blindheit und Schule ist die Blista in Marburg. Unter www.blista.de gibt es viele nützliche Informationen.

Zurück