18.03.2023, 11:30 Uhr | Köln

Cibus est paratus, quisque ad mensam

So oder so ähnlich wurden die Kinder bei den Römern zum Essen gerufen

Wir haben die Möglichkeit den Römern einmal über die Schulter zu schauen und die Essgewohnheiten der Römer mit Handschuhen geschützt zu begreifen.

Das Römisch-germanische Museum bietet uns folgende ca. 2 stündige Führung an:

Tischkultur und Tafelfreuden bei den Römern – Taktile Führung für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen

Die Römer liebten gutes Essen. Nahrungsmittel kamen oft aus der Region, zum Teil aber auch – wie die Gewürze – aus weit entfernten Ländern. Aber nicht jeder konnte sich diesen Luxus leisten. So zeigen Zutaten und Geschirr die ganze Bandbreite vom einfachen Teller bis hin zu teurem Tafelgeschirr. Anhand von originalen Funden und Repliken werden verschiedene Aspekte des römischen Gastmahls und Feierns angesprochen. Anfassen ist ausnahmsweise erlaubt!

Römisch Germanisches Museum am neuen Standort: Cäcilienstraße 46, 50667 Köln (ehemals Belgisches Haus)

Anschließend können wir das Museum gerne weiter erkunden danach geht es in eines der Kölner Brauhäuser

Am 18.03.2023 um 12:00 Uhr

Treffpunkt vor dem Museum um 11:30 Uhr

Anmeldung bitte bis 25.02.2023

Unter rheinland@bebsk.de